Rechtsphilosophie in Deutschland heute

Neue Publikation:

Matthias Klatt

Contemporary Legal Philosophy in Germany
Archiv für Rechts- und Sozialphilosophie 2007: 519-39

Abstract:

Dieser Aufsatz gibt einen prägnanten Überblick über die Entwicklung der deutschen Rechtsphilosophie seit 1990. Im Anschluss an eine kurze Darstellung der vorherigen Strömungen, die bis 1945 zurückführen, befasst sich der Aufsatz genauer mit den derzeitigen Tendenzen und Themen. Drei Hauptdiskussionen werden im Detail dargestellt. Die Diskussion über die Struktur der juritischen Argumentation,  über die Struktur des Rechtssystems und über Radbruch’s Formel. Diese schließt unter anderem Robert Alexy’s neue Abwägungslehre sowie die Diskussion über die Rolle der Logik in der juristischen Argumentation mit ein. Insgesamt führt der Aufsatz in die Hauptprotagonisten und -schulen sowie die Vor- und Nachteile und Herausforderungen ein.

Link zur Website des Archivs für Sozial- und Rechtsphilosophie


Now Published:

Matthias Klatt

Contemporary Legal Philosophy in Germany
Archives for  Philosophy of Law and Social Philosophy 2007: 519-39

Abstract:

This article gives a concise overview on developments in German legal philosophy since 1990. After briefly sketching the previous currents, dating back to 1945, it focuses on current tendencies and topics. Three main debates are reported in detail, namely the debates on the structure of legal argumentation, on the structure of the legal system, and on Radbruch’s Formula. This includes, inter alia, Robert Alexy’s new theory of balancing as well as the debate on the role of logic in legal reasoning. Overall, the article introduces the main protagonists and schools as well as their respective advantages, drawbacks and challenges.

Link to Journal’s website