Fellowship für Innovationen in der Hochschullehre

Professor Klatt erhält ein Fellowship für Innovationen in der Hochschullehre vom Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft.  Das Fellowship ist mit € 50.000 dotiert.

Professor Klatt wird gemeinsam mit der wissenschaftlichen Mitarbeiterin Tina Winter die Lehrinnovation “Basiskompetenz Grundrechte – Verantwortung entwickeln!” gestalten und durchführen.

Auszug aus der Pressemitteilung des Stifterverbands:

Eine Jury aus Fachvertretern, Hochschuldidaktikern und Studierenden wählte jetzt die Empfänger der mit je 50.000 Euro dotierten Auszeichnung aus. Auf eine gemeinsame Ausschreibung der Baden-Württemberg Stiftung, der Joachim Herz Stiftung und des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft hatten sich 181 Hochschulen beworben. Ein Drittel der Anträge (61) stammte aus Baden-Württemberg. […]

Lehrende von zwölf Universitäten, drei Fachhochschulen und einer pädagogischen Hochschule wurden ausgezeichnet. “Es ist für die Universitäten dringend notwendig, Studieninhalte und wissenschaftliches Arbeiten besser zu vermitteln. Unsere Projekte schaffen dafür Freiräume und sollen auch helfen, die hohen Abbruchquoten an den Hochschulen zu senken”, sagte Monika Harms, Mitglied des Vorstands der Joachim Herz Stiftung.

Pressemitteilung der Universität Hamburg

Mehr Informationen über das Lehrprojekt Basiskompetenz Grundrechte erhalten sie hier.

Kurzbeschreibung des Projekts “Basiskompetenz Grundrechte”

BASISKOMPETENZ GRUNDRECHTE setzt problembasiertes Lernen im Jurastudium exemplarisch um. Die Studierenden sollen damit deutlich besser auf die Anforderungen der sich wandelnden Arbeitswelt vorbereitet werden als bisher. Das Projekt begegnet dem hochschuldidaktischen Innovationsrückstand, der in den Rechtswissenschaften besonders ausgeprägt ist.

BASISKOMPETENZ GRUNDRECHTE bietet eine didaktische Neuausrichtung, die gute strukturelle Anlagen des Jurastudiums nutzt und zugleich den Paradigmenwechsel von der Lehr‐ zur Lernorientierung konsequent vollzieht.

BASISKOMPETENZ GRUNDRECHTE ist in einer Lehrinfrastruktur verankert, die an jeder juristischen Fakultät in Deutschland vorhanden ist. Das  Projekt entwickelt problembasierte  Lehre am Beispiel  der  sechsstündigen Pflichtveranstaltung „Grundrechte“ im zweiten Semester. Wesentliche Ziele sind die integrative Förderung berufsbezogener Kompetenzen sowie die Öffnung interdisziplinärer und internationaler Horizonte. Mit einem Kompetenzprofil, das als Lernzielindikator dient, mit der Weiterentwicklung der Formatkombination Vorlesung und Arbeitsgemeinschaft, mit neuem Lern‐ und Lehrmaterial, mit Themenclustern, Elearning und eigens geschulten Lehrenden wird gezeigt, wie rechtswissenschaftliche Lehre in die hochschuldidaktische Moderne überführt werden kann, ohne Änderungen der Ausbildungsgesetze abwarten zu müssen.

 Matthias Klatt and Tina Winter have been granted a Fellowship for Innovational Universitary Teaching by the Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft.

The fellowship will make possible the forthcoming Basic Competences in Fundamental Rights workshop, developed by Matthias Klatt in close partnership with Scientific aid Tina Winter, and is renumerated with 50.000,00 Euro.

The Stifterverband’s press release.